10 (+5) erfolgreiche Shopify Shops und ihr Erfolgsrezept

Die 10 erfolgreichsten Shopify Shops - Titelbild

Verfasst von

Lucas Folz

Lucas Folz

Gründer von YARU

Inhaltsverzeichnis

Kostenlose Erstberatung sichern

Bereit mehr Umsatz mit deinem Shop zu generieren?

Lass uns gemeinsam den nächsten Schritt machen. In unserem kostenlosen Analysegespräch finden wir ungenutzte Potentiale. Garantiert!

Mehr als 5,6 Millionen Online-Shops auf der ganzen Welt nutzen Shopify als Shop-System (Stand Mai 2022). Die cloudbasierte Commerce Plattform überzeugt vor allem durch seine einfache Handhabung sowie die Vielzahl an fertigen Apps und Themes, welche den Aufwand in der Entwicklung reduzieren. Während diese Argumente zum Start von Shopify vor allem kleinere Händler überzeugt hat, arbeiten mittlerweile viele große und bekannte Marken mit dem Shopsystem. 

Besonders die Einführung von Shopify Plus hat dafür gesorgt, dass das Shopsystem auch für größere Marken mit einer Vielzahl von Kunden eine echte Alternative zu selbst gehosteten Systemen ist. In unserem Artikel stellen wir euch die erfolgreichsten Shopify Shops vor und erklären zudem, was diese Stores so erfolgreich macht. 

Was macht einen Shopify-Shop erfolgreich?

Im Jahr 2021 haben Händler einen kumulierten Brutto-Warenwert in Höhe von 170 Milliarden USD über die eCommerce Plattform umgesetzt. Neben Start-Ups und Gründern haben hierzu auch bekannte Marken beigetragen. Deshalb haben wir uns für unsere Auswahl wichtige KPIs wie den Umsatz und die monatlichen Seitenbesucher der Shopify-Stores angeschaut und analysiert.

In unserem Artikel stellen wir einige der erfolgreichsten Shopify-Shops nach Größe und Reichweite vor. Außerdem erklären wir dir, was diese Marken gut machen, damit du ein wenig Inspiration sammeln kannst. Solltest du eine professionelle Shopify Agentur suchen, die dir bei der Umsetzung deines Shops hilft, kannst du dich jederzeit bei uns melden.

10 International erfolgreiche Shopify-Stores

Weil Shopify anfangs vor allem auf Wachstum im englischsprachigen Raum gesetzt hat, ist es kaum verwunderlich, dass die erfolgreichsten Shopify-Shops außerhalb von Deutschland zu finden sind. Unsere Auswahl zeigt Stores bei denen der Online-Shop großen Einfluss auf den Erfolg der Marken im eCommerce hatte. 

1. Gymshark

Den Start unserer Liste der erfolgreichsten Shopify-Shops macht ein Hersteller für Sport- und Fitnesskleidung. Nach der Gründung im Jahr 2012 hat Gymshark als junges Unternehmen ein beeindruckendes Wachstum hingelegt. Dabei ist Instagram ein genauso wichtiger Erfolgsfaktor wie die User Experience des Online-Shops. Hierfür sorgt unter anderem ein recht cleanes und modernes Design.

Die gute Auswahl an hochqualitativen Produktfotos und Grafiken verleihen dem sonst sehr übersichtlichen Layout Emotionen. Auch das sehr reduzierte Menü sorgt dafür, dass der Kunde sich schnell zurechtfindet und so die passenden Produkte findet. 

Auch sehr wichtig für eine Brand im Textilbereich: Die Größenberatung. Diese ist sehr einfach gehalten und wirkt durch Angabe von Körperumfängen trotzdem sehr genau. Hierdurch werden Retouren verringert und das sorgt für steigende Gewinne.

2. MVMT

Die Marke MVMT wurde von den beiden Gründern ins Leben gerufen, um mit den “ überteuerten und in die Jahre gekommenen Uhrenmodelle der Modeindustrie” zu konkurrieren. Und das war ein voller Erfolg. 

Auch MVMT setzt mit dem Online-Shop auf ein sehr cleanes Design, welches die Qualität und Wertigkeit der Uhren und Accessoires unterstreicht. Um das ganze weiter zu unterstützen, setzt die Brand auf klare, wenig bearbeitete Fotos und vermeidet Farben bis auf den Warenkorb-Button gänzlich. Die Integration der “Complete the Look” Funktion auf der Artikelseite ist ebenfalls sehr einfach gehalten und erhöht somit die Warenkorbwerte, ohne das Design zu brechen.

3. Allbirds

Die eCommerce Brand Allbirds für nachhaltig produzierte Schuhe darf auf der Liste der erfolgreichsten Shopify-Shops definitiv nicht fehlen. Denn die Schuhe der Marke sind mittlerweile schon an den Füßen des ein oder anderen Hollywood Stars angekommen. 

Auf der Webseite wird natürlich auch mit natürlichen Stoffen und Nachhaltigkeit geworben. Zudem versuchen kräftige Bilder von Models in urbaner Atmosphäre den Lifestyle Effekt zu unterstreichen. Auch Allbirds hat die Größen- und Farbauswahl direkt auf der Kategorieseite schön implementiert, wodurch sich die Produkte ohne Umwege auf die Produktseite in den Warenkorb legen lassen. Sollte der User sich doch auf die Produktseite verirren, erwartet ihn hier ein cleanes Layout zusammen mit einer ausführlichen Einführung zum Produkt. 

Die Größenauswahl und ein Upselling Feature helfen dem Kunden, ohne Umschweife passende Produkte zu finden und die Warenkorbwerte des Shopify Shops zu erhöhen.

4. Pipsnacks

Anfangs als Pipcorn gestartet, hat die Brand Pipsnacks ihr Produktportfolio erweitert und erfreut sich vor Allem Übersee größter Beliebtheit. 

Wie jede erfolgreiche Marke kennt auch Pipsnacks seine Zielgruppe gut und gibt seinen Kunden direkt auf der Startseite eine Antwort auf die Frage, ob die Snacks gesund seien. Im Gegensatz zu vielen anderen Marken für Süßigkeiten verzichtet die Marke nämlich auf zugesetzten Zucker und setzt voll auf Nachhaltigkeit. Das sieht man auch im Design. Ein verspieltes Design aus Erdtönen und liebevoll erstellten Grafiken entführt uns direkt auf einen Bauernhof und unterstreicht so die natürlichen Inhaltsstoffe. 

Als Upselling Maßnahme hat Pipsnacks die Möglichkeit eingeführt, alle Produkte zu einem Bundle zusammenzufassen und so Rabatte bei der Bestellung von mehreren Produkten zu vergeben. Das holt die Kunden ab und gibt ihnen zudem ein gutes Gefühl auch nach Kaufabschluss.

5. Huel

Wie sieht die Nahrungsaufnahme in der Zukunft aus? Für Huel ist der Mahlzeitenersatz in cremiger Shake-Form mindestens Teil der Zukunft. Die Marke aus Großbritannien hat mehr als 200 Millionen Mahlzeiten über ihren Online-Shop verkauft. 

Der Shop ist komplett auf den Verkauf von Sets und/oder Abonnements optimiert. Die Bundles sind auf der Startseite sowie dem Mega-Menü sehr präsent platziert. Bei vielen der Standardprodukte lässt sich ein einzelner Beutel gar nicht erst bestellen. Die Vorauswahl des Abos mit 4-wöchiger Lieferung zeigt den Fokus auf das Abomodell. 

Das Design der Webseite ist sehr clean und futuristisch. Statt die Inhaltsstoffe in den Vordergrund zu rücken, arbeitet die Brand mit der Einfachheit ihrer Produkte in Alltagssituationen. Dementsprechend einfach ist auch die Farbauswahl der Brand – Schwarz auf Weiß. 

6. FashionNova

Die Brand FashionNova ist fast jedem ein Begriff, der Berührungspunkte mit Fashion und Instagram hat. Bereits im Jahr 2016 soll der Umsatz des Fast-Fashion-Händlers bei mehr als 400 Millionen USD gelegen haben.

Durch Werbung mit großen Stars wird Aufmerksamkeit generiert. Regelmäßige, gut positionierte Sale- und Rabatt-Aktionen werden ergänzt durch eine Vielzahl an Kollektionen mit vergleichsweise günstigen Preisen.

Der Shop ist ein gutes Beispiel für zielgruppenorientiertes Design. Während das aufgeregte Design bei der Generation Instagram und TikTok kaufanimierend und damit umsatzsteigernd wirkt, kann es für Website-Besucher aus anderen Generationen eher abschreckend und überladen wirken

7. Kylie Cosmetics

Zugegebenermaßen ist für den Erfolg von Kylie Cosmetics vor allem der Bekanntheitsgrad der Gründerin Kylie Jenner verantwortlich. Aber auch der Online-Shop der Make-Up Brand muss sich nicht verstecken. 

Close-up Fotos der Gesichter zeigen die Produkte in Anwendung. Die Farben der Produkte erstrecken sich von pastelligem Rosa bis hin zu kräftigem Pink. Auch das Design der Webseite nimmt diese Farben wieder auf und entführt so die vor allem weibliche Zielgruppe in eine eigene Welt. . 

8. Tattly

Hättest du gedacht, dass man Tattoos auch online kaufen kann? Tattly macht genau das möglich. Verkauft werden temporäre, selbstklebende Tattoos für Kinder und Erwachsene.Mit dem eigenen Online-Shop gestartet, werden die Produkte zudem mittlerweile in über 1000 Geschäften weltweit verkauft.

Der Shopify-Shop setzt vor allem auf Fotos und leitet den Kunden durch eine Vielzahl von emotional gestalteten Kategorien. Statt einfache Produktfotos zu verwenden, zeigt Tattly die Produkte direkt auf der Haut von echten Menschen. So sieht der Kunde, wie die Tattoos angewendet aussehen und kann sich vor allem direkt einen Überblick über die Größe machen.

9. Thinx

Thinx ist eine Brand, die es sich zum Auftrag gemacht hat, die Welt der Frau zu verbessern. Angefangen mit Perioden-Unterwäsche bietet die Brand aus den USA mittlerweile ein komplettes Produktportfolio an Damen-Unterwäsche an.

Dabei bedient sich das Design der Webseite dem kompletten Farbspektrum. Knallige bunte Farben und Pastelltöne geben dem einstigen Tabu-Thema einen modernen und angenehmen Touch. Durch natürliche und große Produktfotos steht das Produkt immer im Vordergrund. Auch hier sorgt eine Integration der Größenauswahl auf der Kategorieseite dafür, dass Produkte hier direkt in den Warenkorb gelegt werden können. 

10. Manscaped

Von einer Marke, die sich um die Belange der Frauenwelt kümmert, kommen wir jetzt zu einer, die vor allem für Männer interessant ist. Manscaped hat sich auf die Rasur des Mannes spezialisiert. Mit einem Rasierer für die Intimrasur gestartet und weltweit Bekanntheit erreicht, wurde das Produktportfolio mittlerweile erweitert. 

Dadurch hat sich auch der Shopify-Shop vom One-Product-Shop hin zu einer größeren Commerce-Experience gewandelt. Durch technische Bilder und dunkle Farben wird die Zielgruppe angesprochen. Das Design wirkt grundsätzlich etwas verspielter und trotzdem sehr erwachsen. Insbesondere die Produktseiten sind sehr weit ausgestaltet und so wird der Kunde über jedes Produkt sehr ausführlich informiert. 

Die Möglichkeit, verschiedene Produkte als Sets zu bestellen, gibt dem Kunden einen Rabatt und erhöht dabei die Umsätze pro Kunde deutlich. 

Bonus: 5 erfolgreiche deutsche Shopify-Shops

Seit einigen Jahren wächst Shopify auch in Deutschland sehr stark. Entsprechend gibt es einige erfolgreiche Shopify-Stores deutscher Marken, die auch den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen. Im folgenden stellen wir euch deshalb die erfolgreichsten Shopify-Shops aus Deutschland vor. 

Waterdrop

Die Tatsache, dass wir nun über erfolgreiche deutsche Shopify-Stores sprechen, bedeutet allerdings nicht, dass diese nicht auch außerhalb von Deutschland bekannt sein können. Waterdrop ist mir selbst seit dem Auftritt in Die Höhle der Löwen bekannt und hat sich seitdem zu einem der erfolgreichsten Shopify-Shops Deutschlands gemausert.

Uns überzeugt die Startseite mit sanften Pastellfarben und einem modernen Werbe-Video. Dabei schafft es Waterdrop eine Geschichte zu erzählen und den Kunden durch einen schönen Customer Journey zu leiten. Bewertungen und die Integration des Instagram Channels runden das Ganze ab. Ein Highlight ist zudem das Loyalty Programm. Hiermit möchte man es schaffen, dass Kunden zu Stammkunden werden. Und das scheint Waterdrop eindrucksvoll hinzubekommen. 

Freeletics

Auch die Brand Freeletics ist vielen außerhalb Deutschlands ein Begriff. Der schwarze Hintergrund auf der Startseite sorgt gemeinsam mit dynamischen Bildern und Formen dafür, dass ich auch sofort mit dem Training beginnen möchte. 

Auf der Startseite selbst wird der potentielle Kunde unabhängig seines Zieles sofort angesprochen und im Anschluss durch den Ablauf in der App geleitet, um direkt zu erfahren, was ihn erwartet. Mit verschiedenen aktivierenden Buzz Words wird der Kunde dazu animiert, sofort loszulegen und sich die App zu installieren. 

Freeletics zeigt damit beeindruckend, dass ein Shopify-Shop auch das richtige Mittel sein kann, wenn der Shop selbst nicht im Fokus steht. 

Purelei

Mit Purelei haben wir ein weiteres Aushängeschild der jüngeren deutschen Start-Up Geschichte im Boot. Die Schmuck-Brand inspiriert von Hawaii hat vor allem im eCommerce einen extremen Wachstum hinter sich. 

Der stilvolle Lifestyle Shop schafft es, seine Produkte hochwertig in Szene zu setzen. Und das obwohl die Modeschmuck-Marke dabei wirklich bezahlbare Produkte anbietet. Über das übersichtliche Mega-Menü findet der Kunde schnell die passenden Kategorien und ebenfalls eine Kategorie namens Geschenke. Mit einem Geschenke-Guide und einer Filterung nach Preisen findet hier jeder ein passendes Geschenk und Purelei neue Kunden.

Snocks

Ebenso einen steilen Weg hinter sich hat die Marke Snocks. Der Händler für Unterwäsche und Socken hat als einfaches Dropshipping-Business für Socken begonnen und mittlerweile eine ansehnliche Marke aufgebaut. 

Dabei ist Snocks eines der besten Beispiele, wie man die Conversion auf dem eigenen Online-Shop kontinuierlich verbessert und somit auf diversen Marketingkanälen lukrativ verkauft. Ein verlängertes Rückgaberecht, eine Anti Loch Garantie und eine voll optimierte Produktseite haben sicherlich zum Erfolg der noch recht jungen Textilmarke beigetragen. Passende Schnitte lassen sich direkt auf der Kategorieseite filtern. Zudem zeigen uns Mengenrabatte auf der Produktseite eine weitere Möglichkeit, Upselling erfolgreich umzusetzen.

Paper and Tea

Ohne das Unternehmen sofort zu erkennen, haben die meisten das Logo von P&T sicherlich schon einmal gesehen. Paper & Tea verkauft sich sowohl im Einzelhandel als auch über den eigenen Online-Shop. 

Neben dem modernen und aufgeräumten Design überzeugt P&T auch mit dem eigenen Blog und ist damit ein tolles Beispiel für die erfolgreiche Symbiose auf Content und eCommerce Experience mit Shopify. Die Produkte und Tees sind hierbei recht clean dargestellt und erhalten ihre Emotion im Anschluss durch warme und gemütliche Fotos der Tees auf schönem Interieur.

Eine Anzeige der Lagerverfügbarkeit animiert den Kunden zum schnellen Kauf. Nicht, dass mein Lieblingstee auf einmal nicht mehr verfügbar ist…

Fazit

Shopify bietet eine gute Grundlage um einen erfolgreichen Online-Shop zu betreiben. Allerdings ist das Shopsystem nicht der einzige Aspekt, den es zu beachten gibt. Wer einen wirklich erfolgreichen Shopify-Store betreiben möchte muss seine Zielgruppe kennenlernen, sowie Maßnahmen umsetzen die die User Experience der potentiellen Kunden steigern. Hierfür gibt es kein Geheimrezept, welches bei jedem Shop wirkt. Vielmehr solltest du stetig im Austausch mit den Nutzern sein und mit der Optimierung deines Online-Shops nie aufhören.

Wenn du eine Abkürzung nehmen möchtest vereinbare gerne jederzeit ein kostenloses Erstgespräch mit uns und wir zeigen dir, wie wir dir beim Wachstum helfen können.